Eifrig geschmökert wird auch an der Melanchthon-Schule. Die besten Leser der sechsten Klassen stellten sich auch dieses Jahr wieder einer Jury bestehend aus angehenden Abiturient*innen.

Nach der Vorrunde lasen die Klassensieger*innen Lenn Ruhoff, Jannis-Elia Auel, Inga Morgenroth, Maxima Keller, Anton Lindner und Emilia Stroh nochmals vor dem gesamten Jahrgang um die Wette. Dabei galt es neben einem vorbereiteten Text, auch einen unbekannten Textauszug aus Cornelia Funkes Drachenreiter zum Besten zu geben. Bewertet wurden Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl.

Maxima Keller aus der 6b hatte am Ende die berühmte Nase vorn und überzeugte die Jury mit ihrem souveränen Vortrag. Die Schulsiegerin qualifizierte sich damit für den Regionalentscheid in Borken am 16. Februar 2020.

Mit Urkunden, Buchpreisen und den obligatorischen Schokoladentafeln beschenkt, durften sich am Ende alle jungen Leser als Sieger fühlen. Lobend erwähnte der verantwortliche Deutschlehrer Jens Bödicker den reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs, das hohe Engagement der Schüler-Jury und das erfreulich hohe Niveau bei den kleinen Leseratten.