Bekanntlich sind aller guten Dinge drei. Vielleicht auch deshalb fand der Eltern-Schüler-Tag an der Melanchthon-Schule Steinatal dreimal, also in allen drei Fünferklassen einzeln statt. Dabei gab es eine Menge zu entdecken und die Möglichkeit des gemeinsamen Kennenlernens. Die neuen Schülerinnen und Schüler entdeckten sich spielerisch als Klassengemeinschaft und bargen gemeinsam ihren Klassenschatz.

Die Geschichte der Schule, prägnant von Alexander Grow vorgetragen, hielt für die Eltern so einige interessante Entdeckungen parat. Daneben hatten die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern vielfach Gelegenheit, Wichtiges über und für den Schulalltag zu erfahren – dafür sorgten die Klassenleitungsteams und die Schulsozialarbeiterinnen. Gestärkt mit Grillwurst und Gesprächen mit Lehrenden und Schulleitung ging man gut gelaunt ins Wochenende. Ach ja, sogar Jesus konnte beim diesjährigen Eltern-Schüler-Tag auf weißen Hintergrund entdeckt werden.