In den Melanchthon-Stunden der 7ten Klassen zum Themenbereich „Respekt, Zivilcourage und Menschenrechte“ ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Museum und der Gedenkstätte Trutzhain angesiedelt.  Ausgehend von den historischen Orten Waldfriedhof und Gedenkstätte, setzen sich die Schüler*innen mit Formen von Ausgrenzung, Entrechtung und Rassismus auseinander. Dabei steht nicht so sehr die Vermittlung historischen Wissens im Zentrum, sondern die Sensibilisierung für den Wert eines jeden einzelnen Menschen. Das Projekt soll den Schüler*innen Raum geben, eigene Erfahrungen, Stimmungen und Gefühle – in unterschiedlichen Formen – zum Ausdruck zu bringen. „Ich würde mich freuen, wenn wir am Ende eine gemeinsame Ausstellung aller Werke in der Gedenkstätte in Trutzhain machen könnten.“, so Heidrun Kalbfleisch, eine der Mitverantwortlichen für dieses Projekt.

Durch die Teilnahme der Klasse 7b im Rahmen dieses Projektes am letztjährigen Bundeswettbewerb „Demokratisch Handeln“ wurden die Schüler*innen der Melanchthon-Schule zum 13. Hessischen Demokratietag in Bensheim eingeladen. Da bis dahin alle 7ten Klassen der Melanchthon-Schule zumindest mit der Durchführung des Projektes begonnen hatten, durften alle interessierten Schüler*innen der Klassen 7a, 7b und 7c unter Begleitung von Schulsozialarbeiterin Heidrun Kalbfleisch und LiV Jan Brack am 19.05.2022 nach Bensheim fahren und ihre Projektergebnisse – sowie die der Klassenkamerad*innen – präsentieren.

Trotz der langen Anreise und des besonders langen Schultages waren die Schüler*innen mit Begeisterung bei der Sache. Bedingt durch Corona konnten in den letzten beiden Schuljahren viele Klassenaktivitäten nicht stattfinden und so ein Ausflug mit mehreren Klassen wäre kaum vorstellbar gewesen.

Im Folgenden einige Zitate der Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7, die die Exkursion nach Bensheim zum 13. Hessischen Demokratietag begleiteten:

„Ja voll cool.“ (Karl, 7c )

„Es war so aufregend, wir hatten viel Spaß.“ (Kassandra, 7b)

„Es war ein lehrreiches Erlebnis.“ (Chris, 7b)

„Die Vielfältigkeit war fantastisch.“ (Chris, 7b)

„Cool.“ (Niklas, 7c)

„Ich habe sehr hilfreiches Feedback bekommen.“ (Tobias, 7b)

 

 

 

 

 

Fazit der Schulsozialarbeiterin Heidrun Kalbfleisch: „Das Engagement der jungen Menschen für Demokratie und demokratische Werte hat sich gelohnt.“