Am Mittwochvormittag nahmen Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule sowie Martin Michel und Stefanie Wagner an einer Gedenkveranstaltung vor der ehemaligen Synagoge in Neukirchen teil. Der Posaunenchor musizierte unter der Leitung von Martin Michel und die Schülerinnen Katharina Riebeling und Anita Lell (beide E1) lasen Texte über die Schwierigkeiten für Jüdinnen und Juden nach 1945 in Deutschland zu leben, z.B. als Displaced person im Lager Trutzhain und die Gefährdungen für jüdische Schulen u.a. Institutionen in Deutschland heute. Neben den Steinatalern wirkten Bürgermeister Marian Knauff, der katholische Pfarrer Jens Körber sowie Schülerinnen und Schüler der Steinwaldschule an der Gedenkveranstaltung mit.