Beim Besuch des Rabbiners Andrew Steiman in der Jahrgangsstufe Q1 kam es zu einer wunderbaren persönlichen und interreligiösen Begegnung. Rabbiner Steiman, jüdischer Alten- und Krankenhausseelsorger der Budge-Stiftung in Frankfurt a. M., zeigte dabei in anschaulicher Weise, wo und wie christliche Feiern und Riten in der jüdischen Geschwisterreligion Wurzeln aufweisen. Dabei wurde auch deutlich, das biblische Texte des Alten Testaments christlich weiterinterpretiert wurden.

Neben diesen Bezügen blieb aber auch Zeit und Raum, um Genaueres von der besonderen Lebensgeschichte der Familie Steiman zu hören. Zudem beantwortete der Rabbiner die gestellten Schülerfragen zu seinem Glauben, seinem religiösen Alltag und zu seinem erlebten Antisemitismus in sehr persönlicher Art und Weise. Insgesamt eine gelungene Begegnung, die zum Nachdenken angeregt hat.