Ein Buch binden, mit Feder und Tinte schreiben, ein persönliches Weltbild entwerfen, an exotischen Gewürzen schnuppern und eigene Buchstabenstempel basteln - all das konnten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen im Rahmen der viertägigen Projektwoche "Melanchthon und seine Zeit" vom 29.01. - 01.02.2024 ausprobieren.

Die Woche begann mit einer gemeinsamen Andacht zum Thema Freundschaft, an der die Klasse 5b unter der Leitung von Herrn Zimmer u.a. mit einer tollen Tanzeinlage mitwirkte, bevor die Kinder vor der Aufgabe standen eigenständig Projekthefte zu binden. Nachdem diese Herausforderung nach einigen verknoteten Fäden und verbogenen Nadeln überwunden war, konnte die eigentliche Projektarbeit beginnen. Dabei durchliefen die Klassen verschiedene Stationen, die von den Erdkunde- und Religionslehrkräften betreut wurden. Hier erkundeten die Kinder Spannendes zur Reformation, zu Gutenbergs Buchdruck, zu Christoph Kolumbus, zu Weltbildern im Wandel der Zeit und lernten dabei auf abwechslungsreiche Weise kennen, wer der Namensgeber unserer Schule war und wie die Welt zu seiner Zeit aussah. Nach den vier Tagen waren sich die Schülerinnen und Schüler einig: Die Projekttage waren interessant, besonders die Gestaltung des Buches hat den meisten Spaß gemacht und auf der Reise in die Vergangenheit verging die Zeit wie im Flug. 

(Text: Julia Strzemieczny, Fotos: Julia Strzemieczny, Fabian Görlich, Larissa Kramer)