Ein Interview mit Julie Tilman, Franco-Kanadierin, die zurzeit in Treysa lebt und an der Melanchthon-Schule Steinatal arbeitet.

07.02.2018, von Charlotte Kaplan, Jasmin Diebel und Anna Guntermann

  

Liebe Musikbegeisterte,

am 24.04. und 26.04. führt die Melanchthon-Schule ein großes Chorkonzert auf. Das Konzept besteht aus abwechslungsreicher und genreübergreifender Musik in Verbindung mit Lichtinstallationen und Chorchoreographien. Neben den schulinternen Ensembles (Oberstufenchor, Unterstufenchor, Männerensemble) wird das Konzert zu einem großen Teil von der Musikwerkstatt – der Projektchor der Melanchthon-Schule Steinatal, in dem SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und Freund der Schule mitsingen – gestaltet.

Grundsätzlich ist jeder Gesangsinteressierte herzlich willkommen. Bei Interesse können Sie die Probentermine dem angehängten PDF entnehmen und sich unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

...

Liebe Schulgemeinde, 

 

die Skifahrerinnen und Skifahrer der 7. Klasse senden euch viele sonnige Grüße aus dem Schnee.

 

Warum man durch Essen nicht nur satt wird, sondern die Ernährung auch die Gesundheit, das Wohlbefinden und sogar das Denkvermögen beeinflusst und welche Verantwortung sie durch die Wahl ihrer Lebensmittel übernehmen haben Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule Steinatal am Dienstag, dem 30.01.2018  in einem lebendigen Workshop erfahren.

Ein Bericht von Sophie, Lena, Anna-Lena, Maria, Regina und Karla.

Von Dienstag 23.01. bis Freitag 26.01.2018 fand das gemeinsame Projekt der Fachbereiche Erdkunde und Religion zum Thema „Melanchthon und seine Zeit“ für die fünften Klassen statt. Zunächst wurden Geduld und handwerkliches Geschick auf die Probe gestellt, denn die Arbeitsblätter mussten eigenständig mit Sticknadel und Perlgarn zu einem Heft gebunden werden, indem wir die ganze Woche arbeiteten. Die Erdkunde- und Religionslehrer waren auf vier Räume verteilt und die Gruppen wechselten immer die Räume.

In einem Raum war Herr Lotz, bei ihm ging es um das Thema „Buchdruck“. Es war spannend und wir kamen gut voran. Wir lernten, wann Gutenberg geboren und gestorben ist. Herr Lotz erzählte uns auch über die Buchdruck-Werkstatt, wo die Bücher gedruckt wurden. Später musste Gutenberg die Werkstatt abtreten, weil er einem Mann Geld schuldete und ihm nichts zurückgeben konnte. Gutenberg wollte „Bildung und Bücher für alle“

Bei

...

Am Donnerstag, den 21.12.2017, in der fünften und sechsten Stunde besuchte die FDP-Abgeordnete, Frau Wiebke Knell, die Q1 der Melanchthon-Schule. Innerhalb dieser zwei Stunden berichtete Frau Knell über die Arbeit im Lantag und die Schülerinnen und Schüler konnten Fragen an Frau Knell stellen.

Am 20. Januar 2018 ab 9:30 Uhr sind die Türen der Melanchthon-Schule für alle Grundschüler und deren Eltern, die sich für die Melanchthon-Schule interessieren weit offen.

Nach fast einem Jahr Schulreporter-AG lohnt sich durchaus ein kleiner Jahresrückblick auf Reportagen und Beiträge.

In diesem Jahr fand das Weihenachtskonzertam 19.12.2017 in der Schlosskirche Ziegenhain statt. Im Folgenden sehen Sie hierzu einen Bericht der Schulreporter-AG:

 

Die Firma ASS Altenburger hat der Spieliothek eine großzügige Spende mit zahlreichen Spielen übergeben. Die neuen Spiele wurden bereits am ersten Tag direkt ausprobiert.

Die Schule freut sich sehr über die neuen Spiele und bedankt sich herzlich für die großzügige Spende!

 

Im Rahmen der Melanchthon-Stunden in der Klasse 7 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler im Steinatal ein halbes Jahr lang mit dem Themenkomplex „Ich und die anderen“. Dabei geht es vor allen Dingen darum, sich selbst als Mitglied von verschiedenen Gruppen wahrzunehmen, die eigene Rolle zu benennen und mit dieser auch reflektiert umgehen zu können.  Es werden Regeln und Rituale für das gemeinsame Miteinander entwickelt sowie Normen und Werte innerhalb eines Gruppenprozesses thematisiert. Wichtig sind hierbei besonders die Reflexion des eigenen Verhaltens und auch das Bewusstsein und die damit verbundene Akzeptanz, Sanktionen im Rahmen eines Regel- bzw. Normverstoßes zu verstehen und anzunehmen.

Ganz praktisch wird dies zum Beispiel durch die Methode des von den Schülerinnen und Schülern selbständig durchgeführten Klassenrates erprobt. Dieser dient dazu, dass Klassenangelegenheiten und eventuelle Meinungsverschiedenheiten eigenständig durch die Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe

...

Die AG Globales Lernen stellte am Donnerstag, den 17.11.17, in der Mensa zum Thema „Wasser ist ein Menschenrecht“ ihr Projekt aus.

Gemeinsam mit Lehrer Gotthard Lotz erarbeiteten sie, was Wasser für Entwicklungsländer wie Tansania bedeutet und wie diese mit wertvollen Ressourcen umgehen. Außerdem stellten sie die Situation an unserer Schule und im Alltag dar. In diesem Zusammenhang sprechen sie über die vier größten Konzerne mit Wasserressourcen (Coca-Cola, Nestlé, Danone, Pepsi), die Wasserquellen weltweit ausbeuten und die Vermarktung übernehmen. Sie schaffen damit ein Monopol.

Hier ein Bild des Projektteams:

AG Globales Lernen: Elias Hamel, Raphael Hellali, Louis Wirtz

 

In der Andacht vom 27.11. wurden die Sieger des Schachwettbewerbs vom Spieleabend bekannt gegeben. Die Sieger erhielten eine Urkunde und einen Preis. Den zweiten Platz belegten Greta Schäffer (5b) und Madeleine Wettlaufer (5b). Den 1. Platz belegte Konstantin Maikranz (6c).

 

Herzlichen Glückwunsch!

Lutherwort, moderne Lieder und die Botschaft, dass Gott uns entgegenkommt. Der Gottesdienst zum 500-jährigen Reformations-Jubiläums an der Melanchthon-Schule hatte einiges zu bieten. Frau Prälatin Marita Natt, die den Gottesdienst mitgestaltete und die Predigt hielt, betonte darin, dass die Begegnung mit dem gnädigen Gott eine lohnende Sache sei – auch heute und nach wie vor.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden die Preisträger des schulinternen Reformationswettbewerbs gekürt. Mit einem Slowmotion-Film errangen Lina Hegebarth, Greta Hegebarth und Julius Dospil den ersten Platz. Natürlich wurden alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler prämiert. Die Preise wurden von der Elternspende übernommen.

Der weitere Tag, ein schulischer Projekttag, stand dann ganz im Zeichen von 500 Jahren Reformation. In den jeweiligen Jahrgangsstufen wurden unterschiedliche Workshops und Projekte durchgeführt: Von der Gestaltung von Profilen der Reformatoren über die Auseinandersetzung mit Frauen in der

...

Steinatal, 06.11.2017. Frau Preutenborbeck und Herr Schüler (Alumnus der MSS) der Firma ECO-Consult aus Oberaula waren heute zu Gast in der Melanchthon-Schule. Sie informierten interessierte Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q3 über das Berufsfeld Entwicklungszusammenarbeit.

Neben allgemeinen Informationen zur Beratungsfirma ECO-Consult, einer der größten Beratungsfirmen Deutschlands für Entwicklungszusammenarbeit, präsentierten sie die Funktionsweise der deutschen Entwicklungszusammenarbeit unterschiedlicher Ebenen. Besonders interessant für die Schülerinnen und Schüler waren die Einblicke in mögliche Werdegänge in diesem Arbeitsbereich sowie die anschaulichen Einsatzbeispiele Herrn Schülers in Sierra Leone, dem Senegal und der Mongolei. Der Bereich Forstwirtschaft stand in diesen Projekten im Vordergrund.

Grundsätzlich wurde klar, dass gerade überfachliche Kompetenzen und die eigenständige Aneignung von speziellen Fertigkeiten und Fähigkeiten in diesem Berufsfeld eine große Rolle

...

Am Freitag, den 27.10., fand der diesjährige Spieleabend das erste Mal in den Räumen des Steinahauses statt. Bei leckeren Snacks ließen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern von der Auswahl der Spiele begeistern und probierten viele davon aus. Wer Schach lernen wollte, war beim Schachworkshop von Alexander Grow genau richtig und bei den Schachaufgaben konnte das Erlernte gleich angewendet werden.

 

Es war auch dieses Jahr wieder ein schöner Abend!

 

Mit vielen neuen Erfahrungen und wunderschönen Eindrücken sind wir aus Griechenland zurück gekehrt. 

Viele Grüße

 

Wir senden schöne Grüße von der Pont du Gard. Unsere Studienfahrt hat sich inzwischen bis nach St. Tropez erweitert. Morgen geht es erst nach Grasse, in die Stadt der Düfte, und anschließend weiter nach Nizza.

Der letzte Wettkampf der Saison für die Leichtathletinnen des SC Steinatals fand am 09.09.2017 im Steinwaldstadion Neukirchen statt. Bei regnerischem Herbstwetter nahmen Anna Geisel, Paula Stuckhardt, Melissa Paul, Marie-Sophie Smietana, Junia Auel, Lena Rampe und Lina-Sophie Hegenbart in neuer Wettkampkleidung am Cup für den SC Steinatal teil. Der Wettkampf bestand aus einem Mannschaftswettkampf und den Einlageläufen über 75m für die W12 und W13. Teilnahmeberechtigt für die Einlageläufe waren nur die 12 besten Läuferinnen des Schwalm-Eder-Kreises. Bei den Einlageläufen starteten Anna Geisel und Lena Rampe in der W13. Hierbei konnte sich Anna Geisel über einen zweiten Platz mit 11,22s freuen und dafür einen Geldpreis entgegennehmen. Lena belegte in ihrem ersten Wettkampf einen vierten Platz mit 11,29.

Bei dem Mannschaftswettkampf konnte der dritte Platz des Vorjahres verteidigt werden. Für die Mannschaft startete im 100m-Lauf Anna Geisel. Mit einer Zeit von 15,22 s erreichte sie Rang 6 in

...

 

Wir sind gut angekommen, haben Sirmione, Verona und Venedig besucht. Nun sind wir auf der Weiterreise nach Florenz.

Hier klicken für ein interaktives Panorama!

 

 

Hessische Landesspiele von Special Olympics in Marburg (12. bis 14.09.17)

"Ich gewinn, egal ob ich Letzter, Zweiter oder Erster bin!" Die Hymne von Special Olympics schallt am Montagmorgen durch das Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg. 1500 Menschen erheben sich von den Sitzen, darunter 600 Sportlerinnen und Sportler, 200 Trainer und Betreuer sowie 350 freiwillige Helfer. Die Fahne wird gehisst, wenig später das Feuer entzündet, die Hessischen Landesspiele vom 12. bis 14. September sind eröffnet. Am ersten Tag finden die Klassifizierungswettkämpfe statt - Hephata ist mit 24 Sportlern dabei.

Einzug der Sportlerinnen und Sportler bei der Eröffnungsfeier der Special Olympics

Beim Schwimmen ebenfalls dabei ist auch ein Team der Hermann-Schuchard-Schule Hephatas (HSS). Sieben Schwimmer im Alter von zwölf bis 17 Jahren, die einmal in der Woche in der Schwimm-AG der Förderschule trainieren, gehen in Marburg an den Start. Erstmals kommen zwei Achtklässler der Melanchthon-Schule-Steinatal zum Schwimm-Team der

...

Die Q1 und die Q3, sowie Herr Jesberg und Herr Seebold grüßen die Schulgemeinde von der sonnigen Insel Kreta. Wir wünschen jetzt schon allen schöne und erholsame Herbstferien!

Am 17.9.2017 lief Junia Auel (U16) in einer Zeit von 3:19 beim Treysaer Stadtlauf über 1000 Meter auf den ersten Platz. Es gelang ihr zweihundert Meter vor dem Ziel (800m-Durchgangszeit war ca. 2:40 min) Jolina Vaupel (U16) und Ilena de Freitas (U12) auf den letzten Metern zu überholen. Damit sicherte sie sich weitere wichtige fünfzig Punkte im Kampf um den Sieg des Schwalm-Eder Laufcups.
Siegerehrung der Schülerinnen W 14/15
v.l.n.r. Jolina Vaupel (Geismar), Junia Auel (Steinatal), Lisa Dittmar (Stadtallendorf), daneben Olympiateilnehmer Florian Orth und Jochen Helbig (ESV Jahn Treysa)

 

STEINATAL. Radfahren in unberührter weitläufiger Landschaft. Die zweite Etappe der Elbe-Radtour führte die »Jedermann-Sportler« des SC Steinatal kürzlich über 244 km von Magdeburg bis nach Hitzacker.

Traditionell radeln die Freizeitsportler immer innerhalb von 3 Tagen einen Fluss von der Quelle bis zur Mündung ab. Letztes Jahr begann die sportlich aktive Gruppe mit der Elbe-Radtour, die sich aufgrund ihrer Länge in drei Abschnitte gliedert. Mit zwei Kleinbussen, die während der Tour als Versorgungsfahrzeuge dienten, ging es für 15 aktive Sportler und 2 Fahrer zum Sportboothafen Magdeburg. Hier war letztes Jahr, nach endlosen Fahrten in strömendem Regen, das Etappenziel. In diesem Jahr genossen die Sportler ihre Tour bei schönstem Wetter. Mit Rückenwind erreichte die Gruppe nach 78 km ihre erste Unterkunft, die „Alte Brauerei“ in Tangermünde.

Am nächsten Morgen stand die längste Etappe der diesjährigen Tour auf dem Programm. Nagelneue Radwege und kaum befahrene Landstraßen

...

Am 20. April 2015 fand die Sportlerehrung für die Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule statt.

Das Motto lautete "Höher, schneller, weiter...". Die geehrten und erfolgreichen Sportler wurden von Frau Fernholz aufgerufen und mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet.


Ausführlicher Bericht in "Schulleben" unter der Rubrik "Sport"....

Visitationsbesuch im Steinatal..... 

                                                                                                                                                                                   Bischhof Dr. Martin Hein hat im Rahmen einer Visitationsreise am Dienstag den 21. April 2015 auch die Melanchthon-Schule im Steinatal besucht. In Begleitung des Bildungsdezernenten der Landeskirche, Oberlandeskircherat Herr Dr. Eberhardt Stock, (2. v. links) sowie der Pröbstin des Sprengels Hersfeld, Frau Sabine Kropf-Brandau, (Bild rechts) und dem Referenten für Schule und Unterricht, Herrn Dr. Michael Dohrs, (1.v. links) wurden verschiedene Bereiche der Schule unter die "Lupe" genommen.

 

 

Beginnend mit stiller Teilnahme an der Unterstufenandacht und offizieller Begrüßung durch die Schulleitung, nahm man dann an der  Dienstversammlung der Melanchthon-Schule teil.

                 

  ...Andacht mit Herrn Fischer.........im Kreise der Schulleitung..........Dienstbesprechung..................Diskussion mit Schülern........Gespräch mit Elternvertretung

Ein Höhepunkt dieses Besuches sollte unter anderem die Teilnahme an der Dienstversammlung werden.

"Schüler, Lehrer,

...

 

            Adventsfeier der 5er-Klassen in der Melanchthon-Schule


...die Adventsfeier fand am 13.12.2013 in der Großsporthalle statt.
Die Schülerinnen und Schüler wußten mit Ihren Einlagen und Vorträgen zu gefallen,
  was auch von den vielen Zusschauern reichlich mit Applaus honoriert wurde.
 Großen Dank an die Schülervertretung sowie Herrn Martin Michel, stellvertretend für die Lehrkräfte, die sich um die Organisation, Essen und Getränke gekümmert haben.

 


Herr Ranft, als stellvertrender Schulleiter, begrüßte alle Gäste und bedankte sich bei den Mitwirkenden und Helfern für Ihr Engagement.

 

                                                           Viele Gäste hatten sich wieder eingefunden um den Schülern die   nötige Aufmerksamkeit und Anerkennung für Ihre Vorträge zu geben. 

Ob Liedvorträge in gesungener Form oder mit Instrument, ob Sketch und spielerische Darstellung der Weihnachtsgeschichte. Es war für jeden etwas dabei. Vielen Dank allen Mitwirkenden und Helfern

   

Wir wünschen ein frohes, erfolgreiches und gesundes 2014.

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Wir - die Schülervertretung - wollen Ihnen das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR-SMC) vorstellen.

Wer hatte die Idee?

Im Rahmen einer Kreis-Schüler-Rat-Sitzung stellten wir als Mitglieder der Schülervertretung fest, dass die Themen Rassismus und Diskriminierung, in unserem Landkreis immer noch präsent sind. Wir beschlossen zu handeln und luden Projektleiter Stephan Bürger„Gewalt geht nicht!“ Wir im Schwalm-Eder-Kreis Gemeinsam.Tolerant.Aktiv für einen Vortrag zum Thema Rassismus für die Jahrgangsstufe Q3 ein. Damit nicht nur die Oberstufe zu diesem Thema sensibilisiert wird, beschlossen wir, uns nun auch aktiv an unserer Schule gegen Rassismus und Diskriminierung einzusetzen und damitalleSchüler/innen zu erreichen. Somit starteten wir von der Schülervertretung ausgehend das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (www.schule-ohne-rassismus.org). Unsere Projektgruppe umfasst mittlerweile Schüler/innen aller

...

Hallo,

mein Name ist Julian Schnaubelt, ich bin 24 Jahre jung und neuer Schulsozialarbeiter an der Melanchthon-Schule. 

Zuständig bin ich unter Anderem für die Spieliothek, die Mountainbike- AG und habe gerne ein offenes Ohr für euch und eure Anliegen. Solltet ihr Fragen zu mir haben, sprecht mit gerne jederzeit an. 

Außerdem bin ich nicht nur an der Melanchthon-Schule beschäftigt, sondern auch im Kirchenkreis Ziegenhain und bekleide hier die Projektstelle des Kreis- Jugendreferenten. 

In Kooperation mit der Melanchthon-Schule sollen hier Freizeitangebote und Freizeiten gestaltet werden und stattfinden. Hierbei freue ich mich auf euch, sowohl als Mitarbeiter/innen, als auch als Teilnehmer/innen.