Organisatorisches

Hier erhalten Sie Informationen zur Mensa sowie den Vertretungsplan und die Raumverwaltung.

Ab Dienstag, dem 17.03. ist die Schule für alle Schülerinnen und Schüler (mit Ausnahmen betreffend der Notbetreuung und dem Abitur) geschlossen. Dennoch bekommen die Schülerinnen und Schüler Arbeitsaufträge zum jeweiligen Fachunterricht von ihren Lehrkräften. Wenn kein anderer Kommunikationsweg vereinbart ist, stehen als digitale Kommunikationsmittel mit den Lehrkräften die Apps des Schulportals zur Verfügung, deren Funktionsumfang über den bisherigen Vertretungsplan hinaus erweitert ist.

In der Kurshefte-App werden zu den Unterrichtsfächern entsprechend dem Stundenplan nach und nach Arbeitsaufträge und teils auch Materialien an die Lerngruppen verteilt. Die Lehrkräfte geben dort oder über die Nachrichten-App ebenfalls Hinweise über die Abgabe und Kontrolle der Arbeitsergebnisse.

Anleitungen zur Nachrichten-App und der Kurshefte-App finden sich unter "weiter lesen".

Wir bitten um Verständnis, dass zu Stoßzeiten das Schulportal verlangsamt oder schlecht erreichbar ist. Die verantwortlichen Stellen arbeiten mit all ihren Möglichkeiten, um dem jetzt enorm gestiegenen Bedarf gerecht zu werden. Bei individuellen Fragen oder Problemstellungen zum Anmelden und Nutzen des Schulportals oder der Schulcloud von Schülerinnen, Schülern, Eltern oder Lehrkräften der Melanchthon-Schule sind bis zu den Osterferien ansprechbar:

Martin Michel unter martin.michel(at)ekkw.de oder montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr Tel. 06691 80658 23
Fabian Görlich unter fabian.goerlich(at)ekkw.de oder mittwochs und freitags von 9 bis 11 Uhr Tel. 05682 733 4147
Oliver Heun unter oliver.heun(at)ekkw.de oder montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr Tel. 06631 6010 305

Die Stundenpläne für das kommende Schuljahr sind jetzt verfügbar!

Im Rahmen des USA-Austauschs mit unserer Partnerschule in Laingsburg besuchen Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule Chaicago.

Das Fach Religion ist an der Melanchthon-Schule mit einem sozial-diakonischem Schwerpunkt angelegt. Dabei werden von der Unterstufe bis hin zur Oberstufe immer wieder freiwillige und verpflichtende Projekte durchgeführt, die soziale und diakonische Arbeit in den Blick nehmen. Dabei arbeitet die Melanchthon-Schule mit Partnern und hier in besonders mit der Hephata-Diakonie zusammen. Durch Projekte, Begegnungstage und gemeinsame Projekte mit Menschen mit Behinderung kommen die Schülerinnen und Schüler immer wieder mit sozial-diakonischen Einrichtungen und den dort vorhandenen Berufsbildern in Kontakt. Ebenso gibt es für eine kleine Schülergruppe in zweijährigem Turnus die Möglichkeit an einem sozial-diakonischen Projekt in Ungarn teilzunehmen.

Zentrales Element dieser sozial-diakonischen Schwerpunktsetzung ist das sozial-diakonische Praktikum in der E-Phase. Hier haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit auf freiwilliger Basis in einer sozial-diakonischen Einrichtung ihrer Wahl ein Praktikum über das gesamte Schulhalbjahr der E1 mit zwei Wochenstunden zu absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler werden hierfür an einem Schulnachmittag vom regulären Religionsunterricht freigestellt, in einer Kontaktstunde pro Woche von einer Lehrkraft begleitet und einmal in der Praktikumseinrichtung besucht. Neben den sozial-diakonischen Aspekten des Praktikums lernen die Schülerinnen und Schüler hier bestimmte Berufsbilder genauer kennen, können sich in den entsprechenden Aufgabenbereichen ausprobieren und erleben Entwicklungen in den Einrichtungen über ein Halbjahr hinweg. Dabei wird das Bewusstsein für Eigenverantwortlichkeit, Rücksichtnahme und Einsatzbereitschaft in der Arbeitswelt gefördert. In einem Praktikumsbericht setzen sich die Schülerinnen und Schüler rückblickend und reflektierend unter anderem mit der Einrichtung und den Tätigkeitsbereichen / Berufsfeldern auseinander.

(Ansprechpartner ist Oliver Heun)

 

Schülerzitate: