Mitteilungen des SC Steinatal

  • Trampolin Jugendliga Hessen: SKYFLYER als Gastgeber

  • Trampolin Jugendliga Hessen: SKYFLYER als Gastgeber

    Nach der Pandemie Absage im letzten Jahr fanden heuer wieder Wettbewerbe in der Trampolin Jugendliga Hessen statt. Zwar wurde die Vorrunde verkürzt, aber immerhin konnte die Veranstaltung in der Schwalm unter Einhaltung der 3-G Regelung somit in Präsenz stattfinden. Organisiert wurde der Wettkampf durch die SKYFLYER, die im SC Steinatal die Trampolin Abteilung bilden. In der Sporthalle der Melanchthon Schule fanden die Gäste beste Bedingungen vor und die weit über 100 Zuschauer auf der Tribüne sahen interessante Sprungkombinationen, die mit viel Applaus und guten Noten belohnt wurden. Mit einer großen Medienwand informierten die Organisatoren alle Anwesenden. Die Zwischenergebnisse waren stets aktuell und somit erzeugten sie einen zusätzlichen Spannungsbogen.  

    Das Team der SKYFLYER bildeten mit Lilli Bille(11), die Schwestern Maria(14) sowie Katharina Held(12) drei der erfahrenen Springerinnen. Neu in die Mannschaft kamen Nachwuchssportler, die über den Weg der Melanchthon Schul-AG den Kontakt zum SC Steinatal fanden. Damian Schulz(14), Jette Hellwig(10), Binah Zimmermann(11) und Carlota Schmitt(12) auf dem Foto v.l.n.r. waren zu Beginn zwar noch etwas nervös, doch im Wettkampf zeigten sie keinerlei Nerven und spulten ihr geplantes Programm souverän ab. Die SKYFLYER landeten letztlich auf dem vierten Platz, mit dem vor dem Wettbewerb keinesfalls gerechnet werden konnte.  

     

    233,3 Frankfurt FLYERS

    211,1 SV Weiskirchen I

    -----------------------------------------

    205,7 SV Weiskirchen II

    203,6 SKYFLYER SC Steinatal

    194,0 Eintracht Frankfurt II

    181,0 TSG Darmstadt

     

    Die beiden weiteren Semifinals fanden in Pfungstadt und Schaafheim statt, dort konnten sich die TG Rüsselsheim, TT Niedernhausen, Eintracht Frankfurt I sowie die Dauernheimer Kängurus qualifizieren. Am 21. November dann die Endrunde der sechs besten Vereine, da ist die Eintracht in Frankfurt dann Gastgeber.

  • Trampolin Jugendliga Hessen

    Mit einem völlig neuen Team werden die SKYFLYER nach der allzu langen Pandemie Phase einmal mehr an der Trampolin Jugendliga Hessen teilnehmen. So sind seitens des Hessischen Turnverbandes drei Halbfinal Turniere angesetzt, von denen eines in der Sporthalle der Melanchthon Schule am Sonntag, den 7. November 2021 ausgetragen wird. In der Zeit von 13.00 - 15.00 Uhr findet die Veranstaltung statt und den Zuschauern ist bei Einhaltung der 3-G Regelung der Zugang möglich. Es werden spannende Wettkämpfe erwartet, insbesondere stehen die Springer des Leistungszentrum Frankfurt in der Mitte des Geschehens. Sie gelten als Titelverteidiger auch neuerlich wieder zum Favoriten Kreis.

    Das SKYFLYER Team des SC Steinatal hat sich gegenüber der Teilnahme vor zuletzt zwei Jahren altersbedingt verändert. Neben altbewährten Springern wird der Nachwuchs eine erste Einsatz Chance erhalten. Und gerade sie fiebern den Wettbewerben bereits sichtlich entgegen. Es sind größtenteils Schüler & Schülerinnen der Melanchthon Schule in der Mannschaft und sie hoffen, dass die Resonanz des Publikum entsprechend positiv ausfällt und sie von der Tribüne entsprechende Unterstützung erhalten.

    hpm

     

  • Jugendliga Hessen Trampolin

    Nachdem im letzten Jahr Corona bedingt der Wettkampfbetrieb eingestellt wurde, wird die Trampolin Jugendliga Hessen in diesem Herbst wieder als Präsenz-Veranstaltung angeboten. Jedoch verzichtet der Hessische Turnverband auf die Vorrunde und hat stattdessen Halbfinals angesetzt, an denen alle Mannschaften der jeweiligen Gruppe teilnehmen. Und zu unser aller Freude wurde zudem eines der drei Semifinals an die SKYFLYER des SC Steinatal vergeben. Es wird am Sonntag den 7. November 2021 in der Zeit von 12.00-15.00 Uhr in der Sporthalle der Melanchthon Schule organisiert. Und mit den Frankfurt FLYERS kommt gleichzeitig der Titelverteidiger sowie  hohe Favorit auch der diesjährigen Liga Saison in die Schwalm. Hier die Namen der Vereine in unserer Gruppe:

     

    Gruppe 3
    SKYFLYER SC Steinatal
    SV Weiskirchen
    Frankfurt FLYERS
    TSG Darmstadt
    SG Eintracht Frankfurt
     
  • Neustart der Trampolin AG

    Die Corona bedingt zuletzt nicht mehr angebotene Trampolin AG der Melanchthon Schule ging nach längerer Unterbrechung im Monat September 2021 erneut an den Start. Insgesamt hatten sich 15 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5/6 angemeldet und kommen seither am frühen Montag Nachmittag in den Genuss des federnden Tuches. Sportlehrer Heinz-Peter Michels sieht der weiteren Entwicklung positiv entgegen. Denn die Schülerinnen und Schüler sprühen nur so vor Freude und genießen nach längerer sportlicher Abstinenz dieses nicht alltägliche, ja besondere schulische Angebot. Es macht schon einen enormen Unterschied zu den in vielen Gärten aufgestellten "Hüpfmaschinen" zu den professionellen Trampolinen in der Sporthalle. Freudbetontes Springen verbunden mit einem methodischen Aufbau der Sprünge im Elementarbereich stehen im Mittelpunkt der Trampolin AG. hpm

    Tipp zum Weiterlesen: Jugendliga Hessen Trampolin SKYFLYER

     

  • Fliegende Bananen zur Konfirmation

    Am ersten September-Sonntag fand auf dem Ziegenhainer Paradeplatz eine Konfirmationsfeier statt und gleich drei Girls der SKYFLYER waren daran beteiligt. Sie gehören zur Trampolin Abteilung des SC Steinatal und bilden den "Stamm" der dortigen Landesliga Mannschaft. Karla Schmidt, Maria Held und Sophie Stübing kennen sich seit Kindestagen und gehen zugleich gemeinsam in die Klasse neun der Melanchthon Schule.

    Nach der kirchlichen Zeremonie schlossen sich für die drei jungen Damen, ihren Familien und zahlreichen Freunden die weiteren Feierlichkeiten im gegenüber liegenden Restaurant Rosengarten an. Dort wiederum wurden sie bei strahlendem Sonnenwetter mächtig überrascht. Auf einem im Biergarten aufgebauten Wettkampf Trampolin präsentierten ihnen die eigens aus Frankfurt am Main angereisten Flying Bananas eine sicherlich in bester Erinnerung bleibende sportliche wie auch lustige Show. Die drei langjährigen Mitglieder der National-Mannschaft, Christian Pöllath, Christopher Schüpferling und Manfred Schwedler (jeweils von links nach rechts) konnten zu ihrer aktiven Zeit nahezu 50 Deutsche Meisterschaften gewinnen, zudem kehrten die "Superstars" einst mit Gold- und Silbermedaillen von den Europa- und Weltmeisterschaften heim. Wie selbstverständlich nahmen anschließend die vielen Gäste Kinder freudestrahlend unter blauem Himmel noch einige Zeit das federnde Tuch für sich in Anspruch.

    hpm

    Die drei langjährigen Mitglieder der National-Mannschaft, Christian Pöllath, Christopher Schüpferling und Manfred Schwedler (vlnr).
  • Nikolaus Besuch

    Traditionell kommt am 6. Dezember der Nikolaus zu Besuch. In diesem Jahr ortete er per himmlischen Navigationsgerät die Trampolin Springer des SC Steinatal. Schließlich hatten sie am 1. März die Rotkäppchen Trophy 2020 ausgetragen, die eindrucksvoll in Erinnerung blieb und für die er sich offensichtlich bei den Sportlern bedanken wollte. Doch aktuell ruhen einmal mehr die SCS Aktivitäten sowohl der Schul-AG als auch der SKYFLYER Wettkampfgruppe. In der nicht enden wollenden Pandemie Zeit gilt die sportliche Pause insgesamt für die diversen Vereinsabteilungen. So stand der Besucher schließlich im Schnee und beendete unverrichteter Dinge seinen lieb gemeinten Besuch. Wir grüßen gerne zurück und sehen den sich hoffentlich im neuen Jahr ändernden Bedingungen sehr hoffnungsvoll entgegen.

    hpm

  • Sport AGs und Sportgruppen werden bis auf Weiteres ausgesetzt

    Aufgrund der aktuellen Lage und im Einklang mit dem Hygienekonzept der Schule werden alle Sportgruppen und die Sport AGs des SC Steinatal bis auf Weiteres ausgesetzt.

  • Leichtathletikabend in Baunatal am 18.09.2020

  • Timo Bach trumpft in Allendorf auf

  • Abendsportfest der LG Alheimer in Bebra

    https://schwalm-eder.hlv.de/home/kreis/news/detail/news/abendsportfest-der-lg-alheimer-in-bebra

  • Starker Saison-Einstand des SC Steinatal

    Ewersbach - Mit starken Leistungen starteten die Leichtathleten des SC Steinatal beim Läufertag des LAV Dietzhölztal in Ewersbach im Lahn-Dill-Kreis in die neue Saison.

  • Auf der Jagd nach Bestzeiten

  • Tonnensalto im ZDF Fernsehgarten

    In der ZDF Sendung Fernsehgarten trat am Sonntag Mittag Lilli Pöllath (9) auf, die zum Trampolin Team der SKYFLYER des SC Steinatal gehört. Gemeinsam mit ihrem Bruder Julius (11) zeigte sie, wie man eine handelsübliche Abfalltonne außergewöhnlich nutzen kann. Innerhalb einer Minute sollten insgesamt zehn Tonnensalti mit Handstandzwischenlandung gelingen, letztlich wurden es gar achtzehn und gleichzeitig ein neuer Rekord. Auf die Idee dieser Vorführung kam ihr Vater Christian, der als ehemaliger Europameister und inzwischen Trampolin Akrobat die ganze Aktion managte.

    hpm 

     

     

  • Sporthallen bleiben bis zu den Sommerferien geschlossen

    Aufgrund der aktuellen Situation und Bestimmungen, bleiben die Sporthallen, Schwimmbad, Umkleiden und Duschen bis zu den Sommerferien geschlossen.

  • SC Steinatal - Sportbetrieb und JHV ausgesetzt

    Aufgrund der aktuellen Situation setzt der SC Steinatal den Sportbetrieb bis zu den Osterferien aus.

    Die geplante Jahreshauptversammlung am 25.3. wird hiermit abgesagt. Wir werden einen neuen Termin festsetzen und zeitnah einladen.

    Bleibt fit und gesund!

  • Rotkäppchen weckte Nordhessen

    Mit der Premiere der Rotkäppchen Trophy am 1. März beim SC Steinatal sind die nordhessischen Trampolin Gruppen aus ihrem Dornröschenschlaf aufgeweckt worden. Knapp 50 Nachwuchs-Springer aus sieben Vereinen nahmen an der durch die SKYFLYER erstmals organisierten Veranstaltung teil. Und im Rotkäppchen Land hatte sich der SC Steinatal einiges einfallen lassen.

  • Rotkäppchen Trophy - SKYFLYER Premiere

    Am Sonntag 1. März findet für die SKYFLYER die Premiere ihrer Rotkäppchen Trophy statt. Zu diesem ausschließlich für den Nachwuchs konzipierten Trampolin Wettkampf sind beim SC Steinatal die Namen von 50 Sportlern eingegangen. Sie starten für den TSV Nieder-Mörlen, TV Buchenau, TV Haiger, KSV Baunatal, TV Dillenburg, TV Niederscheld und Ausrichter SKYFLYER SC Steinatal.

  • Matthias Berg distanziert die hessischen Rivalen über 3000 Meter

    Matthias Berg (SC Steinatal) hat bei der Hessischen Senioren-Hallen-Meisterschaft in Stadtallendorf die Wertung über 3000 Meter der M 30 gewonnen. In 9:15,52 Minuten distanzierte er seinen nordhessischen Rivalen Relin Mehrhoff (LG Eder/9:31,82) deutlich.

    Mit starken Leistungen warteten die heimischen Viertelmeiler auf. Als Zweiter in 60,22 über 400 Meter der M 50 verbesserte Hans-Gerrit Auel (SC Steinatal) den neun Jahre alten Kreis-Rekord von Reinhold Jäger um mehr als drei Sekunden und musste mit Bernd Lachmann (LG Friedberg) lediglich dem DLV-Ranglisten-Ersten den Vortritt lassen. Dieses ist aktuell die fünfte Position im DLV. Zuvor lief Martin Herbold (Homberg/Laufteam Kassel) in 54,73 Sekunden als Zweiter der M 30 ebenfalls in die Top-Zehn auf Bundesebene.

    Zweite Kraft in Hessen ist auch Sascha Holzhauer (MT) im Weitsprung der M 35. Diese Entscheidung war denkbar knapp. Bei gleicher Weite mit Tim Reitz (LG Reinhardswald) gab der bessere Zweitversuch mit 4,98 m zu 4,96 m den Ausschlag. Doch irgendwie blieb der Titel doch im Kreis, denn Reitz arbeitet als Lehrer an der IGS in Guxhagen.

    Für Meisterwimpel waren einmal mehr die Altgedienten zuständig. Mit 60 Meter Hürden sowie mit Stabhochsprung haben sich Bernd Gabel (MT/M 60) und Basilius Balschalarski (TuSpo Borken/M 70) anspruchsvolle technische Disziplinen auf ihre Fahnen geschrieben und dominierten jeweils in ihren Altersklassen. Zudem sind im Rentenalter Vier-Meter-Flüge im Weitsprung nur noch für wenige Athleten erreichbar.

    Zum großen Auftritt von Jana Kapaun (SC Steinatal) gestalteten sich die 800 Meter der Frauen. Die Kirchenmeisterin im Halbmarathon hatte auf der Zielgeraden in 2:46,48 Minuten vor Susanne Heinbach (LG Wettenberg/2:46,77) das größte Stehvermögen. Dieses war nicht nur der Sieg in der W 40, sondern auch die Tages-Bestzeit. Eben so gut stand Carmen Krug (Zella/SSC Vellmar) im Kugelstoßen der W 50 da. 11,96 m mit dem Drei-Kilo-Gerät wurden zuletzt nur von Carmen Hildebrandt (LV Ohrdruf) überboten.

    (zct)

    https://www.hna.de/sport/regionalsport/leichtathletik-sti48634/leichtathletik-matthias-berg-distanziert-hessischen-rivalen-ueber-3000-meter-13534222.html

     

  • Hessische Senioren-Hallen-Meisterschaft in Stadtallendorf

    Stadtallendorf. Matthias Berg (SC Steinatal) hat bei der Hessischen Senioren-Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf die Wertung über 3000 Meter der M 30 gewonnen. In 9:15,52 Minuten distanzierte der Ziegenhainer Silvesterlauf-Sieger seinen nordhessischen Rivalen Relin Mehrhoff (LG Eder/9:31,82) um mehr als 16 Sekunden. 

    Mit starken Leistungen warteten die heimischen Viertelmeiler auf.

    Als Zweiter in 60,22 über 400 Meter der M 50 verbesserte Hans-Gerrit Auel (SC Steinatal) den neun Jahre alten Kreis-Rekord von Reinhold Jäger um mehr als drei Sekunden und musste mit Bernd Lachmann (LG Friedberg) lediglich dem DLV-Ranglisten-Ersten dieses Winters den Vortritt lassen. Dieses ist aktuell die fünfte Position im DLV. Zuvor lief Martin Herbold (Homberg/Laufteam Kassel) in 54,73 Sekunden als Zweiter der M 30 ebenfalls in die Top-Zehn auf Bundesebene.

    Zweite Kraft in Hessen auch Sascha Holzhauer (MT) im Weitsprung der M 35. Diese Entscheidung war denkbar knapp. Bei gleicher Weite mit Tim Reitz (LG Reinhardswald) gab der bessere Zweitversuch mit 4,98 m zu 4,96 m für Reitz den Ausschlag. Doch irgendwie blieb der Titel doch im Schwalm-Eder-Kreis, denn Reitz arbeitet als Lehrer an der IGS in Guxhagen.

    Für Meisterwimpel des HLV waren einmal mehr die Altgedienten zuständig. Mit 60 Meter Hürden sowie mit Stabhochsprung haben sich Bernd Gabel (MT/M 60) und Basilius Balschalarski (TuSpo Borken/M 70) anspruchsvolle technische Disziplinen auf ihre Fahnen geschrieben und dominierten hier jeweils in ihren Altersklassen. Zudem sind im Rentenalter Vier-Meter-Flüge im Weitsprung nur noch für wenige Athleten erreichbar.

    Zum großen Auftritt von Jana Kapaun (SC Steinatal) gestalteten sich die 800 Meter der Frauen. Die Deutsche Kirchenmeisterin im Halbmarathon lief anfänglich im Pulk mit und hatte im Finish auf der Zielgeraden in 2:46,48 Minuten vor Susanne Heinbach (LG Wettenberg/2:46,77) das größte Stehvermögen. Dieses war nicht nur der Sieg in der W 40 sondern auch die Tages-Bestzeit aller Starterinnen. Eben so gut stand Carmen Krug (Zella/SSC Vellmar) im Kugelstoßen der W 50 da. 11,96 m mit dem Drei-Kilo-Gerät wurden in diesem Winter bisher lediglich von Carmen Hildebrandt (LV Ohrdruf) überboten.

    (zct)

    https://schwalm-eder.hlv.de/home/kreis/news/detail/news/hessische-senioren-hallen-meisterschaft-in-stadtallendorf