Schulleben

Hier finden Sie Berichte, Mitteilungen und Verschiedenes aus unserem Schulleben.

Die Melanchthon-Schule Steinatal lädt alle interessierten Eltern der aktuellen Viertklässler herzlich zu einem Informationsabend am 21.10.2019 um 19:30 Uhr in den Wolfgang-Päckelmann-Saal im Steinahaus ein. Wir möchten Sie gern über die Weiterentwicklung des Schulprogramms und das neue fachbezogene Förderkonzept informieren. Auch die alltägliche schulische Arbeit sowie die Neuerungen des Aufnahmeverfahrens und der Kennenlerngespräche werden ein Themenschwerpunkt des Abends sein.

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen!

Für die Schulleitung der Melanchthon-Schule grüßt Sie herzlich, Frau Dr. Anke Holl  

sowie Herr Martin Michel als Unterstufenleiter und

Frau Anke Kurz als Koordinatorin des Übergangs von der Klasse 4 zur weiterführende Schule

 

Auch in diesem Jahr hatten die Schüler der E1 an der Melanchthon-Schule wieder die Gelegenheit zur Begegnung mit dem Judentum.Als Gast konnten wir  Rabbiner Alexander Grodensky (*1983) begrüßen!
Die gesamte Jahrgangsstufe war besonders an dem persönlichen Lebensweg des viel gereisten und engagierten Rabbiners interessiert.
Rabbiner Grodensky steht für ein offenes Judentum einer neuen Generation.  Er absolvierte sein Studium der jüdischen Theologie an der Universität Potsdam mit M.A. und wurde durch das Abraham Geiger Kolleg zum Rabbiner ordiniert.

Die Melanchthon-Schule dankt dem Evangelischen Arbeitskreis „Christen-Juden“ in Kurhessen und Waldeck und besonders Frau Pfarrerin Rau für die Möglichkeit, seit nun mehr als 20 Jahren an diesen Veranstaltungen teilnehmen zu können.

Unmittelbar nach den Osterferien 2019 wurde die Trampolin Abteilung im SC Steinatal "ins Leben gerufen". Insbesondere Schülerinnen und Schüler der Melanchthon Schule gehören dazu. Einmal in der Woche trainieren sie bei Herrn Michels, der sie schrittweise an das Hessenniveau heranführen möchte.

Inzwischen wurde zudem mit dem Schuljahresbeginn eine Trampolin AG wiederbelebt und der Zuspruch aus dem 5./6. Jahrgang ist enorm. Dadurch das neuerlich ein zweites großes Trampolin zur Verfügung steht, kann ein gutes Dutzend Nachwuchsspringer davon profitieren.

Die Wettkampfsportgruppe startet in diesem Herbst erstmals für den SC Steinatal in der Jugendliga Hessen. Als SKYFLYER treten die hoffnungsvollen Sportler auf und gehören zur Gruppe III der landesweit zusammen gestellten Nachwuchsliga. Ihren Heimwettkampf haben sie am Sonntag, den 27. Oktober in der Melanchthon Sporthalle, dem sie naturgemäß auffällig entgegenfiebern. Dort zeigen sie dann erstmals vor Publikum ihre Sprünge nicht nur aus dem Elementarbereich, sondern bereits erste Salti. Dazu möchten sie für die Zeit von 15-17 Uhr herzlich einladen.